Tragkraftspritzenfahrzeug - Wasser (TSF-W)
 

Funkrufname:

Brechen 3 /48

Besatzung:

1 / 5

Motor u. Fahrgestell:

VW-LT 50 TDI, 75 KW / 102 PS
Zul. Gesamtgewicht 5.200 Kg

Fahrzeugaufbau:

Schlingmann mit 500 l Wassertank

Beladung:

Feuerwehrtechnische Beladung für eine Löschgruppe:

- Stromerzeuger 5 kVA Leistung
- Rettungsrucksack
- Krankentrage
- Leitungsroller
- 1500 W + 1000 W Strahler mit Stativ 3,5 m
- 2 Schlauchbrücken
- 1 Kanister Ölbindemittel
- 6 Vehrkehrsleitkegel á 750 mm
- 4 Euroblitzer
- Glasschneider
- Halligan-Tool

- 2 Kanister a 20 l Schaummittel
- Mittel- u. Schwerschaum-Strahlrohr
- Schnellangriff: 2 C-Druckschläuche mit Hohlstrahlrohr
- Schnell-Schaumpistole
- 4 Atemschutzgeräte
- Atemschutzüberwachungstafel
- Motorsäge
- Werkzeugkoffer
- 4-teilige Steckleiter
- 1 Powermoon
- 1 Dräger 4-Gasmessgerät
- 2 Kisten mit Material für den GABC-Ersteinsatz

- eine im Heck eingeschobene Rosenbauer Fox III PFPN 10-1500

sowie die Normgerechte Beladung an Schlauchmaterial und Wasserführenden Armaturen

Sondersignalanlage:

- 3 x Bosch RKLE 110
- 2 x Sigtech LED Frontblitzer
- 2 x Sigtech LED Heckblitzer (blau)
- Sondersignalanlage FG Hänsch Typ 620
  (Stadthorn, Landhorn,elektronisches Presslufthorn)

Sonstiges:

Im Jahr 2010 haben wir unser TSF-W mit einer Reflexite-Heckwarnmarkierung neongelb/rot reflektierend sowie mit 2 LED Frontblitzern nachrüsten lassen. Im Oktober 2011 folgten noch 2 LED Blitzer in blau am Heck des Fahrzeuges.

Baujahr: 

1994

Erstzulassung: 

05.04.1994

In Dienst gestellt:

Oktober 1994

Erreichbarkeit im Einsatzfall:

0151 / 15173896

Besonderheiten:

Das Fahrzeug rückt zu allen Einsätzen als erstes aus, unteranderem ist es das erste Fahrzeug der Feuerwehren der Gemeinde Brechen bei Einsätzen auf der Autobahn 3.

-

TSF-W - Brechen 3/48 - Frontansicht


TSF-W - Brechen 3/48 - Geräteraum 1


TSF-W - Brechen 3/48 - Geräteraum 3


TSF-W - Brechen 3/48 - Geräteraum Heck


TSF-W - Brechen 3/48 - Geräteraum 4

 

 

TSF-W - Brechen 3/48 - Geräteraum 2