-

Einsatznummer:

10/2017

Datum / Uhrzeit:

Dienstag, 11.04.2017 / 14:40 Uhr

Einsatzstichwort:

Hilfeleistung: H KLEMM 1 Y /
LKW-Unfall

Einsatzort:

BAB 3 Richtung Köln km 108.5
zwischen NA Werschau und AS Limburg-Süd

Vorgefundene Lage:

Am Unfall waren zwei LKW beteiligt. Der Fahrer des auffahrenden LKW war in seinem Führerhaus eingeklemmt und der Dieseltank durch den Aufprall aufgerissen.

Im Gegensatz zum Einsatz am Vorabend, wurde hier eine ordentlich befahrbare Rettungsgasse gebildet.

Tätigkeit der Feuerwehr:

Durch die Feuerwehren wurde die Einsatzstelle abgesichert, der LKW Fahrer mittels Hydraulischen Rettungsgerät befreit, der Brandschutz sichergestellt, der Dieseltank abgedichtet und auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen.

Anzahl der Einsatzkräfte FF Werschau:

10 (BAB 3), 1 (Bereitstellungsraum)

Fahrzeuge FF Werschau:

TSF-W (BAB 3)
MTW (BAB 3)
TSF (Bereitstellungsraum)

Weitere Kräfte vor Ort:

Feuerwehr Niederbrechen
Feuerwehr Oberbrechen
Feuerwehr Limburg (Rüstwagen)

Kreisbrandinspektor
Rettungsdienst (DRK 2/83 und MHD 3/82-2)
Rettungshubschrauber Christoph 23
Autobahnpolizei
Abschleppunternehmen
Autobahnmeisterei

Einsatzdauer:

11.04.2017 / 17:15 Uhr / 02 Std. 35 Min.

Sonstiges:

Eingesetzte Fahrzeuge der FF Brechen
auf der BAB 3:
TSF-W (WE), MTW (WE), LF 20/16 (NB),
VRW (NB),
TLF 16/24 Tr. (OB), ELW 1 (OB)

Polizeibericht:
https://brachinaimagepress.wordpress.com/2017/04/11/pol-wi-16-kilometer-rueckstau-und-verkehrsbehinderungen-nachlkw-unfall-auf-der-a-3/

Bilder:


1